Engineering

Modernste Methoden für technische Federn nach Maß

Entwicklungskompetenzen für technische Federn

Mit dem Know-how unserer Federexperten entwickeln wir gemeinsam mit Ihnen hochwertige technische Federn aus Federbandmaterial, die genau auf Ihre Anwendung abgestimmt sind.

In enger Zusammenarbeit mit Ihnen bietet Gebr. Schmidt während der Produktentwicklungsphase der technischen Federn kompetente Unterstützung an. Konstruktionsentwürfe der zu entwickelnden Spiralfedern, Rollfedern, Hülsenfedern und Teleskopfedern werden mit einer 3D-CAD-Software auf die Produktionstechnologie von Gebr. Schmidt angepasst. Um Anforderungen hinsichtlich Belastung und Lebensdauer der Bandfedern besser einschätzen zu können, bieten wir eine leistungsstarke FEM-Berechnungssoftware an.

In der daraus entstehenden Teilezeichnung der Federn werden alle Toleranzen auf wirtschaftliche Herstellbarkeit hinterfragt. Die Zeichnung der Federlösung wird so optimiert, dass möglichst viele Zusatzarbeitsgänge entfallen oder durch wirtschaftlichere Herstellverfahren ersetzt werden können. Zur Erprobung hierdurch entstandener Einzelteil- oder Baugruppenkonstruktionen können zeitnah Prototypen der Spiralfedern, Rollfedern, Hülsenfedern und Teleskopfedern hergestellt werden.

Durch diese Vorgehensweise trägt Gebr. Schmidt dazu bei, Kosten für Neuentwicklungen von Bandfedern niedrig zu halten. Außerdem wird die Zeit „vom Prototyp zum Serienteil“ Ihrer Federlösungen minimiert.

Gebr. Schmidt berechnet die optimale Abmessung der Bandfedern anhand der Kundendaten (Kundenanforderungen) mittels dafür eigens entwickelter Federberechnungsprogramme.
Ziel ist die optimale Federart und Federabmessung bezüglich Funktion und Kosten.

Neben der Form und der Funktionalität einer technischen Feder ist eine werkstoff- oder beanspruchungsgerechte Gestaltung der Bandfedern von entscheidender Bedeutung. Dabei wird durch die Verwendung geeigneter Materialmodelle das Spannungs-Dehnungs-Verhalten als Funktion der Bauteilgeometrie, Beanspruchungsart und Betriebstemperatur untersucht. Damit können durch konstruktionsbegleitende FEM-Strukturanalysen schon sehr frühzeitig Aussagen über die spätere Belastung und das zu erwartende Verhalten der Bandfedern getroffen werden. Verkürzte Entwicklungszeiten und sehr gezielte Prototypentests führen damit zu reduzierten Entwicklungskosten Ihrer technischen Federn. Diese FEM-Strukturanalysen bieten wir gerne als zusätzliche Dienstleistung an.